Artquisite Jorge R Pombo

geb.1973 in Barcelona, Spanien

Nur Gemälde seien seine Sprache, ohne jeden Diskurs, äußert Jorge R. Pombo zu seinem Werk. Der spanische Maler, geboren 1973 in Barcelona, ist ein Weltenbummler.

Es sind vor allem seine vielen Reisen, die ihn beeinflussen: die Orte, die er besucht, ebenso wie die Künstler, deren Arbeiten er kennenlernt. Große Meister wie Jacopo Tintoretto, Caravaggio oder Guido Reni regen ihn zu eigenen Interpretationen an. Tintorettos Renaissance-Gemälde „Wunder des heiligen Markus“ wird durch Pombo abstrakte Kunst im Großformat. Er löst die Formen auf und lässt auf seinen Leinwänden Farbschlieren und Schichten wachsen, die nur entfernt an seine Inspirationsquelle erinnern. So entsteht ein neues Werk, befreit von jeder Vorlage – und doch eine Mischung von beidem oder ein „Kampf der Gegensätze“. 

Um Gegensätze, Unterschiede und Gemeinsamkeiten geht es auch in Pombos Stadtansichten. Er nutzt eigene Eindrücke sowie Fotografien von Metropolen wie Madrid, Paris oder New York, wo er viele Jahre lebte. Diesen stellt er Orte wie Sarajevo, Mumbai oder Doha gegenüber. Mehrere Ansichten liegen fast wie Filmsequenzen übereinander. Das realistische Bild, das der Maler zunächst erschafft, überführt er in abstrakte Kunst. Der objektive Ort wird zum subjektiven, der überall auf der Welt sein kann. Gerade erscheint er dem Betrachter noch vertraut, im nächsten Moment dann wieder fremd.

„Die Malerei ist nur eine andere Sprache wie Chinesisch, Englisch oder Inuit, so seltsam auf den ersten Blick, jedoch essenziell für die zwischenmenschlichen Beziehungen. Sie können Maltechniken in der gleichen Weise lernen, wie Sie die Grammatik und den Wortschatz einer Fremdsprache lernen. Aber Sie können nur dann etwas auf der Leinwand ausdrücken, wenn Sie etwas zu erzählen haben, etwas, was Sie der Welt sagen wollen. Wenn dies nicht der Fall ist, sind es nur hohle Wörter, nutzlose Pinselstriche.“

Jorge R. Pombo

2016
„Variazioni di Tintoretto“, Galerie Stefano Forni, Bologna (Italien)
„Religare“, Grande Museo del Duomo di Milano, Mailand (Italien)
„Religare. Beyond the sea“ Église Saint Nicolas de Fontvieille, Monaco
„Religare“ Instituto Cervantes, New York (USA)
Galerie El Quadern Robat, Barcelona (Spanien)

2015
BDG Galerie, New York (USA)

2014
“Mapes” Galeria El Quadern Robat, Barcelona (Spanien)
“Lucca – The Passion”, Chiesa di San Cristoforo, Lucca (Italien)
„Un musée pour un eté“ Galerie Courant d’Art, Chevenez (Schweiz)

2013
„Variations on Tintoretto“, Scuola dei Mercanti, Madonna dell’Orto, Venedig (Italien)

2012
¨Ciudades¨, Galería Manuel Ojeda, Las Palmas de Gran Canaria (Spanien)
¨Jorge R. Pombo¨, Espace Courant d´Art, Chevenez (Schweiz)
¨3 Under 40¨, Marlborough
Gallery, Barcelona (Spanien)
Museum of Mankdind, London (Großbritanien)

2010
„Tapies et des jeunes artistes“ Galerie Courant d’Art, Chevenez (Schweiz)

Portfolio

Kunstwerke

Menü schließen
DE
EN DE
×